• Blog

Das Content-Marketing-Blog
Söllner Content Marketing

Man spricht Marke - Warum heute alles Branding ist und Branding alles ist

Man spricht Marke - Warum heute alles Branding ist und Branding alles ist

Marken passieren nicht, zumindest tun sie das in den seltensten Fällen. Marken werden konzipiert und erschaffen, sie sind Sehnsucht und Anker in einem beschleunigten Wandel. „Die Marke ist die einzig existierende internationale Sprache, das Esperanto des Handels“, so der französische Markenexperte Jean-Noël Kapferer. Was aber steckt hinter erfolgreichem Branding? Um das herauszufinden, führt uns das folgende Beispiel an die Basis – den Markenkern.

Ein Beispiel mit Biss

Erfolgsgeschichten wie jene von Apple, die Ende der 1990er-Jahre um Haaresbreite von der Bildfläche verschwunden wären und in nur wenigen Jahren den Turnaround schafften, sind exemplarisch. Es war der iPod, der die Kalifornier zurück zu ihrem Markenkern führte: anders zu denken und User-zentrierte Lösungsansätze zu entwickeln. Genau das unterschied das Unternehmen vom Wettbewerb, der sich technikverliebt gab und sich durch umständliche Benutzung auszeichnete. Das Meisterstück folgte dann 2007 mit dem vorgestellten iPhone, welches das Mobiltelefon kurzerhand neu erfand – indem es die Kernfunktion zur Nebenfunktion beförderte. Disruption in Reinkultur, gepaart mit Sinn! Weil das iPhone dem User die Funktionalität der Technik erschloss, statt ihn mit sekundären Äußerlichkeiten wie der Kompaktheit des Gehäuses zu überzeugen.

Heute ist die Marke unbezahlbar und überirdisch stark. Und sie ist es, weil ihre Stärken komprimiert und perfektioniert wurden. In jeder Idee, jedem Produkt, jeder Kampagne, jeder Anzeige und – ja, sogar in jedem Aufkleber, der den Produkten bis heute beiliegt und den sich die Markenbegeisterten stolz an die Heckklappe ihrer Autos kleben. Damit beweisen sie nicht, dass sie sich die teuren Apple-Produkte leisten können, sondern manifestieren einen privilegierten Platz in der Gesellschaft. Nach dem Motto: Ich verwende Apple, weil ich kreativ, aufgeschlossen und innovativ bin. Weil ich Meinungen bilde, statt sie zu übernehmen.

Kommt Ihnen bekannt vor? Das ist Absicht!

Sind die visuellen Markencodes erst definiert, ist ihre Einhaltung flexibler, als viele annehmen. Denn nicht das Durchexerzieren führt zur Verankerung in den Köpfen, sondern die sanfte Evolution. Selbstähnlichkeit ist der Begriff, der einer Marke den nötigen Freiraum für Fortentwicklung bietet. Bei BMW ist das die charakteristische Doppelniere im Kühlergrill, die bei keinem Modell gleich, jedoch immer wiederzuerkennen ist. Einer der Gründe, weshalb die Marke so innig geliebt wird, was zum nächsten Stichwort führt – den Love Brands. Love Brands nennen sich Marken selbstbewusst, deren Bindung zu den Kunden überdurchschnittlich eng ist und die über Generationen hinweg wirken. Sie bedienen sich eines ebenso selbstbewussten Umgangs mit der eigenen Identität. Der italienische Süßwarenriese Ferrero gibt beispielsweise die Hoheit über den Markennamen Nutella auf und lässt seine Kunden munter eigene Labels in der Nutella-Markenschrift produzieren. Cleverer ist eine Vertiefung der emotionalen Bindung kaum zu erreichen.

Internal Branding

Mittlerweile erkennen Unternehmen auch, wie wichtig die Identifikation der Mitarbeiter mit der eigenen Marke ist. Umwälzende Projekte oder herausfordernde Ziele lassen sich am effektivsten erreichen, indem Mitarbeiter ihre persönlichen Ziele hinter jenen der Marke einordnen. Nicht etwa aus Zwang, sondern aus Gründen der Motivation, der Selbstverwirklichung, der Wertschätzung – und: einer starken emotionalen Bindung an die Marke. Auf diese Weise werden Mitarbeiter zu Markenbotschaftern, deren Überzeugung und Authentizität durch nichts zu ersetzen ist. ♠

 

 

 

Um den vollständigen Artikel zu lesen, einfach hier die PoV gratis bestellen.

Tags

Branding, Internal Branding, The power of branding, Apple, Jean-Noël Kapferer, Love Brands, iPhone, iPod, Marken, Markencodes, BMW

Categories

PoV, Marken

Share

Rating

9.74 ( 38 reviews)

Dürfen wir Sie einladen?

Riskieren Sie einen Blick hinter die Kulissen von Söllner Content Marketing! Erfahren Sie, was uns inspiriert, woran wir glauben, an welchen Orten dieser Welt wir gerade im Auftrag unserer Kunden unterwegs sind – oder einfach nur, welche Überraschung wir aus der dynamischen Welt der Kommunikation für Sie entdeckt haben. Viel Vergnügen auf unserem Agenturblog!